Nachrichten

10.05.2020, 12:00 Uhr

Wir müssen das städtische Erscheinungsbild weiter verbessern

CDU regt Ergänzungen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) an

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept und die daraus resultierenden Ideen rund um den historischen Stadtkern in Horn sind aus Sicht der CDU eine äußerst positive Entwicklung. Neben dem Engagement von Vereinen und der sehr umtriebigen Bürgerschaft bringt sich auch der Ortsverband der CDU Horn mit Ideen für das zukünftige Erscheinungsbild unserer Innenstadt ein.  

Coskun Ünal und Michael Ruttner
Horn -

Für die CDU erklärt Michael Ruttner: „Wir wollen der Innenstadt ihren Charakter wiedergeben. Dafür müssen wir das Erscheinungsbild weiter aufbessern, weshalb wir einige Ideen als Antrag formuliert haben.“

Die Vorschläge sollen nun von der städtischen Lenkungsgruppe diskutiert werden und auf ihre Förderfähigkeit geprüft werden.

Für die CDU hat auch Coskun Ünal an den Ideen mitgearbeitet. Der CDU-Mann ist in der Innenstadt aufgewachsen und fasst die Vorschläge zusammen: „Wir konzentrieren uns auf die vorhandene Bausubstanz in der Innenstadt. Die von der Stadt erworbenen Häuser könnten zukünftig als „Musterhaus Fachwerk“ dienen, in denen die Stadt Informationen zum Baustil anbieten kann oder Räume an Vereine bereitstellen kann. Wichtig ist hierfür auch der Austausch mit lokalen Betrieben, um mit breitem Know-how an die Sache heranzugehen. Auch schlagen wir kleine Hingucker vor, wie z.B. digitale Litfaßsäulen für lokal ansässige Unternehmen oder die Aufwertung der vier ehemaligen Stadttore mit einem ansprechendem Lichtdesign.“